//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

jstm

Wölfe sind keine Vegetarier. Wölfe essen gerne Fleisch. Und am liebsten junge, flauschige Schafe. Da ist auch der einsame Wolf keine Ausnahme, der seinen Schlitten – ein altes Moped – hungrig durch die Winternacht schiebt. Wie passend, dass er plötzlich ein einsames Schaf in einem Stall entdeckt. „Guten Abend Ma’am“, geht er es mit Stil an, „Die Sache ist die. Wir machen etwas Schönes zusammen.“ Mit all seinem Charme weiß er das arglose und neugierige Schaf zu beeindrucken, das auch mal was erleben möchte. Doch was eigentlich als Futterentführung geplant war, wird zu einem nächtlichen Ausflug in Richtung Wilder Westen mit unerwartetem Ausgang. Denn Freundschaft mit seinem natürlichen Fressfeind zu schließen ist keine einfache Angelegenheit…

Mit viel Phantasie und Humor beschreibt „Ein Schaf fürs Leben“ nach dem vielfach ausgezeichneten Bilderbuch eine Begegnung der ganz besonderen Art. Große Themen wie Freundschaft, Erfahrungen und der Umgang mit dem Unbekannten werden mit viel Leichtigkeit berührt. Inszeniert wird unser diesjähriges Kinderstück von Frank Hörner, der neben seinen Arbeiten als Regisseur seit 2005 auch das Kinder- und Jugendtheater Kohlenpott in Herne leitet.

Mit: Magdalene Artelt, Frank Wickermann

Inszenierung: Frank Hörner
Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
Musik: Sebastian Maier

Dramaturgie: Larissa Bischoff