Auszeichnungen und Preise seit 2003

 

Ensemblepreis beim 34. NRW-Theatertreffen Münster für „Zur schönen Aussicht“ von Ödön von Horváth (Regie: Ulrich Greb), 2019

Teilnehmerpreis beim 35. WESTWIND-Festival für junges Publikum in NRW für „Elisa und die Schwäne“ (Regie: Catharina Fillers), Oberhausen 2019

Förderpreis des Landes NRW in der Kategorie Theater für Marissa Möller, 2017

Ensemblepreis des 33. NRW- Theatertreffens Detmold für „Richard III“ von William Shakespeare (Regie: Ulrich Greb), 2017

Jugend-Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland für das Junge STM, 2016

Schauspielerpreise an Patrick Dollas und Pola Jane O’Mara für „Alice im Wunderland“ (Regie: Susanne Zaun) beim 32. Westwind-Festival für Kinder- und Jugendtheater in NRW, 2016

Inszenierungspreis für „Klassen Feind“ von Nigel Williams beim deutsch-polnischen Theaterfestival „Theatrale Ellipse der Kreativität“ (Junges STM, Regie: Holger Runge, 2014)

Förderpreis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ für den Moerser Jugendkongress zur Überwindung von Rechtsextremismus und andere Aktivitäten des Arbeitskreises „Demokratie stärken in Moers“, 2012

Preis der Jugendjury und Publikumspreis des 30. NRW Theatertreffen in Oberhausen für „Der Geizige“ von Moliere (Regie: Philipp Preuss), 2011

Faktor Kunst Preis der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft für die Projektreihe „überGehen – Lebensgrenzen, Todesbilder, Abschiedskultur“, 2011

Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler an Katja Stockhausen, 2010

Schauspielerpreis an Katja Stockhausen beim 29. NRW Theatertreffen in Düsseldorf für „Perikızı – Ein Traumspiel“ von Sevgi Özdamar (Regie: Ulrich Greb), 2010

Robert-Jungk-Preis 2007 in der Kategorie “Kultur und Bildung im Alter” („Kunststücke Demenz“), 2007

Kulturpreis nrw ticket für innovative Veranstaltungskonzepte („Kunststücke Demenz“), 2006

Nominierung Deutscher Theaterpreis für die Inszenierung „Ich muss gucken, ob ich da bin“ von Barbara Wachendorff („Kunststücke Demenz“), 2006

Einladung zum 25. NRW Theatertreffen in Münster, mit „Zitrone Schlüssel Ball“ von Ulrich Greb („Kunststücke Demenz“), 2006

Einladung zum 24. NRW Theatertreffen in Dortmund mit „Hamlet“ von William Shakespeare (Regie: Ulrich Greb), 2005

Ensemblepreis der Jury des 23. NRW Theatertreffens in Krefeld für „Der Drang“ von Franz Xaver Kroetz (Regie: Ulrich Greb), 2004