Matthias Heße

Schauspielensemble, Regie

Matthias Heße, Jahrgang 1974, wuchs in Bochum auf und arbeitete dort erstmals am Kulturhaus Thealozzi als Schauspieler. Weitere Engagements in der freien Szene folgten, bevor er 1998 an der Folkwang Hochschule Essen seine Theaterausbildung begann.

Nach Gastverträgen in Bielefeld und Wiesbaden ging er 2002 ans Schauspiel Dortmund, wo er unter anderem mit Hermann Schmidt-Rahmer, Sybille Fabian, Phillip Preuß und Michael Gruner zusammenarbeitete und als Regisseur erste eigene Theaterabende realisierte.

Seit 2009 ist er Mitglied des Schlosstheaters und lebt mit seiner Familie in Moers. Hier war er unter anderem als Tesman in Ibsens Hedda Gabler, Königin Margaret in Shakespeares Richard III und Alberich in Der Ring – Rheingold im Königssee zu sehen, außerdem gestaltete er eine 24-h-Performance von Borcherts Das ist unser Manifest. Als Regisseur inszenierte er die Abende Haarmannsland, Das Mädchen, das die Streichhölzer zu sehr liebte, Fabelhafte Familie Baader und zuletzt Illuminatics. Gemeinsam mit Roman Mucha hob er die Lesereihe Sociétee Fantastique aus der Taufe.