//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

Marijke Volkmann wurde in Moers geboren und hat zwei erwachsene Töchter. Nach dem Abitur machte sie eine Lehre zur Buchhändlerin in einer Moerser Buchhandlung. Danach arbeitete sie von 1978 bis 1988 als Bibliotheksassistentin in der Zentralbibliothek in Moers. Im Anschluss eröffnete sie ein Café, welches sie bis 1990 führte. Von 1991 bis 1999 arbeitete sie als medizinische Schreibkraft halbtags im St. Josef-Krankenhaus Moers.

Im Januar 1999 begann sie als angelernte Schneiderin im Schlosstheater Moers unter dem Intendanten Rupert Seidel. Unter der Intendanz von Johannes Lepper erarbeitete sie bis 2003 zusammen mit Patricia Kollender Kostümbilder für: „Warten auf Godot“, „Dantes Inferno“, „MacBeth“, „Nachtasyl“, „Bash“, „Unfinished Play. NO 9“, „In der Einsamkeit der Baumwollfelder“ und „Dantons Tod“. Seit dem Beginn der Intendanz von Ulrich Greb 2003 erarbeitete sie das Kostümbild für „Jugend ohne Gott“, machte die Kostümbildassistenz für „21 Gramm“ und war an der Mitentwicklung der Kostüme für „König Ubu“ beteiligt. Während der 10 Jahre ihrer Arbeit am Schlosstheater arbeitete sie auch in der Requisite und Maske mit.