Lade Veranstaltungen

Spielzeit 2022 | 2023

SEIN ODER GUT SEIN Ein musikalisches Projekt von Emily Klinge und Bernd Thiele

Termin

Donnerstag, 17.11.2022 | 19.30 Uhr

Spieldauer

ca. 01:30 Std.

Spielort

Kapelle

Preis

19,50 € pro Person
erm. 7 € pro Person

Kategorie

Beschreibung

Eine radikale Idee. Eine Idee, die Widerstand und Kopfschütteln auslöst. Eine Idee die nicht zu Kriegen, Krisen und Pandemien passt, aber die in der Lage ist, unser Menschen- und Weltbild zu revolutionieren. Die Idee, dass die meisten Menschen „im Grunde gut“ sind. Nachrichten auf allen Kanälen, mit denen wir fast stündlich zugedröhnt werden, vermitteln immer mehr Angst und Feindseligkeit gegenüber anderen Menschen.Sicher schlummert in jedem zivilisierten Individuum auch ein wildes Tier, aber ist dieses Tier tatsächlich ausschließlich grausam? Sehnt es sich nicht im Grunde vielmehr nach Kooperation und Zusammenhalt?

Das Tochter-Vater Duo, das sich aus der Schauspielerin und Sängerin Emily Klinge und dem Musiker Bernd Thiele zusammensetzt, möchte mit ihrer musikalischen Reise nicht weniger als das Menschenbild des homo homini lupus ins Wanken bringen. Was wäre dafür besser geeignet als Musik, die direkt ins Herz zielt? Mit Covern und Bearbeitungen vonu.a. Einstürzende Neubauten, Louis Armstrong, Swans, Jack Johnson, Florence and the Machine, Brian Eno, Youn Sun Nah und Funny van Dannen sowie eigenen Stücken gehen die beiden ans Werk. Bernd Thiele spielt Keyboard, Gitarre, Bassklarinette und TamTam und holt mit elektronischen Sounds eine ganze Band auf die Bühne. Emily Klinge, Schauspielerin am Schlosstheater Moers und dort schon länger bekannt für Ihre brillante Stimme, singt, performt und leitet durch den Abend.

“Weil er lacht, weil er lebt, du fehlst”, singt Grönemeyer in seinem Song “Mensch”. Doch vielleicht fehlt nicht nur ein geliebter Mensch, sondern auch ein frischer Blick auf das, was den Menschen „im Grunde gut“ sein lässt? – “Sein oder gut sein”, das ist hier die Frage.

 

Mit freundlicher Unterstützung der

Warnung:
Bei dieser Veranstaltung werden Stroboskopeffekte verwendet. Bei bestimmten Frequenzen können unter Umständen epileptische Anfälle ausgelöst werden.

Galerie

Fotograf/in: Bettina Engel-Albustin