Patrick Dollas

Schauspielensemble

Patrick Dollas wurde 1977 in Suhl (Thüringen) geboren. Seine ersten zwölf Lebensjahre verbrachte er in der DDR. Die dort gemachten Erfahrungen sind ihm sehr wichtig, da sie ihm einen anderen Blick auf die Gegenwart ermöglichen. Auch das Erleben eines Systemwechsels empfindet er, gerade in einer sich ständig verändernden Welt, als sehr hilfreich.

Seine ersten professionellen Erfahrungen als Schauspieler durfte er in Regiearbeiten von Oleg Zhukov und kainkollektiv machen. Diese führten ihn an wichtige Orte der freien Szene in NRW (Ringlokschuppen Mülheim, Pumpenhaus Münster, Theater im Depo und Pact Zollverein), zu einer Gastspielreise nach Lissabon/ Portugal (Traktor/2009), zur Teilnahme am Favoriten-Festival 2010 und schließlich ans Schlosstheater Moers. Dort ist er seit Sommer 2009 festes Ensemblemitglied. Hier arbeitete er seitdem u.a. mit Susanne Zaun, Philipp Preuß, Catharina Fillers, Roger Vontobel Björn Gabriel sowie mit vorschlag:hammer und war als Valerio in Büchners Leonce und Lena, Valère in Molières Der Geizige, Dr. Thomas Stockmann in Ibsens Ein Volksfeind, Winston Smith in Orwells 1984, Eilert Lövborg in Ibsens Hedda Gabler und Ferdinand in Schillers Kabale und Liebe zu sehen.

2016 wurde er mit einem Schauspielerpreis für Alice im Wunderland beim 32. Westwind-Festival für Kinder- und Jugendtheater in NRW ausgezeichnet.

Ebenfalls seit 2016 verwandelt er sich immer wieder in Dr. Peter Donas, den bekannten Oneironauten, Gründer des Instituts für Angewandtes Träumen (IfAT) und Erfinder des Traumempfängers (Luzidor), womit das Traumerleben von Menschen,Pflanzen und Maschinen in Moers aufgezeichnet und sichtbar gemacht werden kann. Für Das W – Zentrum für urbanes Zusammenleben hat er Veranstaltungen wie Sleep in! Überwintern im W sowie das Moerser Erinnerungsarchiv entwickelt.