//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

jstm

Zu doof, dass sich Wildschwein und Fuchs nicht rechtzeitig aus dem Staub gemacht haben. Denn jetzt sehen sie einer Fliege beim Schl├╝pfen zu und es passiert genau das, was sie vermeiden wollten: Sie werden Freunde. Ausgerechnet. Mit einer Eintagsfliege! Da ist doch das ganze Elend gleich vorprogrammiert, oder etwa nicht? „Wer nur einen Tag hat, der braucht das ganze Gl├╝ck in 24 Stunden“, beschlie├čen sie, erz├Ąhlen der wirklich sehr s├╝├čen Fliege, dass es der Fuchs sei, der im Sterben l├Ąge und ├╝ben das Leben im Schnelldurchlauf: Ausbildung, Hochzeit, Kinder… Und dann?
Martin Baltscheits Theaterst├╝ck f├╝r alle ab 5 Jahren erz├Ąhlt eine humorvoll-ber├╝hrende Fabel vom Leben und Sterben, von Freundschaft und dem Mut, gl├╝cklich zu sein.

Premiere: 26.11.2017
St. Barbara Jugendheim, Moers-Meerbeck

Inszenierung: Ulrich Greb
B├╝hne: Birgit Angele
Kost├╝me: Elisabeth Wei├č
Musik: John-Dennis Renken (Improviser in Residence 2017)
Dramaturgie: Annika Stadler

Mit: Patrick Dollas (Fuchs), Lena Entezami (Fliege), Matthias He├če ( Wildschwein), John-Dennis Renken (Grille/ Fliege)

mit: Patrick Dollas, Lena Entezami, Matthias He├če, John-Dennis Renken