//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

kalender

Die feministische Lesereihe aus der letzten Spielzeit feiert ein fulminantes Comeback: alle fünf Teile sind an einem Abend zu erleben. Jede Folge präsentiert eine rasante Textcollage mit musikalischen Einlagen zu einem feministischen Thema. Vom Ursprung handelt vom weiblichen Geschlechtsorgan und den skurrilen männlichen Mythen, die es umranken, in Was bisher geschah erklingen historische feministische Manifeste, ICH/DU/ER/SIE/ES/WIR/IHR/SIE verhandelt Familie und Lebensgemeinschaften, Regenbögen erzählt von queeren Körpern und Am Ende von möglichen Utopien. Uff, das ist aber ganz schön viel auf einmal! Stimmt. Deswegen gibt es auch Pausen, Getränke (vielleicht Sekt, vielleicht rosafarben) und was zu Essen. Mit dabei: das Patriarchat (angefragt) und das komplette Ensemble des STM.

Einrichtung und Konzeption: Larissa Bischoff und Lena Entezami
Mit dem Ensemble des STM