//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

Geboren 1975 studierte Carsten Langer bis 2003 an der Folkwang-Hochschule Schlagzeug bei Prof. Martin Schulz mit dem Schwerpunkt zeitgenössische Musik. Außerdem erhielt er Unterricht im Orchesterspiel bei Achim Schacht (Düsseldorfer Sinfoniker) und Frank van der Starre (Sinfonieorchester Enschede). Neben dem Studium der ernsten Musik nahm er Unterricht in Latein-amerikanischer Percussion bei Afonso Valdes (Salsa Picante u.a.). 2003 war er Förderpreisträger des Landes Brandenburg. Als freischaffender Schlagzeuger / Percussionist spielt er regelmäßig in Orchestern (z.B. Essener Philharmoniker, Neue Philharmonie Westfalen). Er ist Mitglied des „Turkish Chamber Orchesters“ Köln und des Schlagzeugensembles „mp6“. 2002 gründete er das „Quatuor Attaque“ – 2 Klaviere und 2 Schlagzeuger. Er spielt in verschiedenen Ensembles für Neue Musik (zB „e-mex Ensemble“, Ensemble „oh-ton“). Außerdem arbeitet er mit Choreographen, Filmemachern und bildenden Künstlern, ebenso ist er bei Schauspielproduktionen und Musicals zu sehen. Mit Anton Peisakhov (Cello) gründete er 2010 ein Duo Cello/Vibraphon mit Interpreationen und Kompositionen aus dem Bereich „world music“. Seit 2011 ist er Vibraphonist und Percussionist im mellow-D-club.