//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

kalender

Vier Personen befinden sich auf der Jagd nach einem Koffer in François Sarhans vierteiligem Musiktheater »The Suitcase«. Jede will ihn aus anderen GrĂŒnden und jede hat ihre eigene Sicht auf die Geschehnisse, in die sie gemeinsam hierbei verwickelt werden. Immer neu geht es in den einzelnen Teilen dieses zyklischen Projekts so um dieselben Ereignisse, stĂ€ndig aber ergibt sich aus ihnen eine andere Geschichte.

»The Suitcase« beginnt als neue Produktion des Fonds Experimentelles Musiktheater (feXm) im Oktober mit einem Vorspiel, dessen Hauptfigur der Autor selber ist. Spielen die folgenden Teile in der Stadt Moers, so ist der erste im Karstadt des Berliner Wedding verortet, wo Sarhan seinen Charakteren zum ersten Mal begegnet. Als Geschichte hinter der Geschichte von »The Suitcase« bildet dieser Abend eine Art Rahmenhandlung. Unentwirrbar vermischen sich dabei schon hier RealitÀt und TÀuschung.

Mit:

François Sarhan, Sprecher
Adam Rosenblatt, Percussion
Kobe van Cauwenberghe, Gitarre
Ernst Surberg, Keyboard
Frederik Sakham, Kontrabass

Regie/ Text/BĂŒhne/ Komposition: François Sarhan
Dramaturgie: Roland Quitt (feXm)/ Annika Stadler
Produktion: Sonia Lescene

und filmischen Auftritten von
Janina Akhmetova, Magdalene Artelt, Patrick Dollas, Lena Entezami, Matthias Heße, Ernst Surberg, Frank Wickermann

 

 

Mit dem Fonds Experimentelles Musiktheater [feXm] bieten das NRW KULTURsekretariat und die Kunststiftung NRW seit 2005 Teams von TheatermacherInnen die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit Schauspiel- und OpernhÀusern in NRW experimentelle Musiktheaterprojekte zu realisieren. Seit 2015 richten sich die vom Fonds getragenen Projekte auf eine prozessorientierte und ergebnisoffene Arbeit, jeweils mit mehreren öffentlichen Vorstellungen. Der »Fonds Experimentelles Musiktheater« ist eine gemeinsame Initiative von NRW KULTURsekretariat und Kunststiftung NRW.