//

VERGRÖSSERN: STRG [+] / STRG [-]

kalender

4. Kapitel: Die Überlebende

„Er hatte gesagt, wenn er fremdgehen wolle, dann nicht wegen der Weltlage, sondern weil ich ihn stĂ€ndig nerve. Die sehen einfach nicht die ZusammenhĂ€nge, nicht wahr? Wenn MĂ€nner in dunkelgrauen AnzĂŒgen und gestreiften Krawatten da oben im Norden anfangen, gewisse strategische Vorkehrungen zu treffen, wie das bei denen heißt, dann fangen MĂ€nner wie Greg in Schlappen und T-Shirts hier unten im SĂŒden an, bis spĂ€t in der Nacht in der Kneipe rumzuhĂ€ngen, und wollen da MĂ€dchen aufreißen. Das sollten sie doch zugeben.“
Die Nachricht von der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl löst im Leben von Kath Ferris eine Kettenreaktion aus – und eine ĂŒberstĂŒrzte Flucht aus Ihrem eigenen Leben.

Mit: Magdalene Artelt
Konzeption und Einrichtung: Matthias Heße

Zehn in sich geschlossene Geschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, fĂŒgen sich in dem Roman des britischen Autors zu einem kĂŒhnen Panorama der Menschheitsgeschichte: Vom Aufbruch zum Schiffbruch, von der Katastrophe in die Unendlichkeit. Bequemer, unterhaltsamer und origineller ist Weltgeschichte nicht zu haben. Das Ensemble des STM liest fĂŒr sie jeden 1. Dienstag im Monat ein Kapitel, Überraschungen und ĂŒberraschende Perspektiven nicht ausgeschlossen